Sie sind hier: Leistungen / Verpflegung / Edemissen

Kontakt

Holger Walke

Holger Walke
Küchenleitung

Tel. 05176 98 89 - 125
Tel. 05171 50 81 88 - 133
Fax 05176 98 89 - 129

kueche@drksz.de
hauswirtschaft[at]drkpeine[dot]de

Essen ist ein Stück Lebensqualität!

Im DRK Seniorenzentrum Edemissen bieten wir in 3 Speisesälen auf verschiedenen Wohnebenen aus der hauseigenen Zentralküche eine ausgewogene, abwechslungsreiche, schmackhafte und regional, sowie saisonal angepasste Ernährung an. Selbstverständlich werden alle Mahlzeiten täglich frisch zubereitet.

Zu unserer Verpflegung gehören Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Kaffee und Abendessen. Für Diabetiker bieten wir zusätzlich das „Nachtmahl“ an. Der Mittagstisch besteht aus zwei Menüs zur Auswahl. Frischer Salat und Obst stehen den Bewohnern ständig zur Verfügung.  

Für die Versorgung mit Getränken bieten wir ein reichhaltiges Sortiment an alkoholfreien Getränken wie Mineralwasser, Kaffee, verschiedenen Teesorten und eine Vielzahl an Fruchtsäften an. Selbstverständlich halten wir auch ein Angebot an Bier und verschiedenen Weinen bereit (Alkoholhaltige Getränke sind nicht im Verpflegungssatz enthalten).

Zu Geburtstagen werden die Lieblingsgerichte der Jubilare in den aktuellen Speiseplan aufgenommen.

Um die hohe Qualität im gesamten Bereich der Küche zu gewährleisten, beschäftigen wir hier ausschließlich eigene Mitarbeiter.

Ästhetisches Essen für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen

Das Auge isst immer mit!

Um auch Menschen mit Kau- und Schluckstörungen eine gepflegte Esskultur zu ermöglichen, setzen wir auf das System „pürform“, entwickelt von den Spitzenköchen Markus Biedermann und Herbert Thill.

Während früher der Tischnachbar herzhaft in sein Schnitzel gebissen hat, mussten Bewohner mit o. g. Defiziten eine zu einem Einheitsbrei verarbeitete Masse zu sich nehmen. Aus Respekt und Liebe zu diesen Menschen haben wir uns für dieses System der „Molekular- und Schaumkost“ entschieden.

Mit Hilfe von Silikonförmchen lassen sich z. B. Möhren- oder Hähnchenschenkel in fast echt aussehende Komponenten verwandeln. So essen die Betroffenen dasselbe wie die anderen Bewohner, sei es Schnitzel oder Hähnchen – nur eben passiert und in luftige oder cremige Schäume sowie Gele verwandelt. So können wir die Speisen in einer Appetit anregenden Form präsentieren. Das ist zurück gewonnene Lebensqualität!

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, Nahrungszusätze wie Sahne, Butter, Eiweißpulver usw. in die passierte Kost einzubringen.